Die E-Jugend als Einlaufkids bei Mainz 05

Am 07.08.2011 durften 11 Kinder der E-Jugend der SG 03 Gau-Bischofsheim / Harxheim bei dem ersten Bundesligaspiel in der neuen Coface-Arena als Einlaufkids dabei sein. Der 1.FSV Mainz 05 traf an diesem Tag auf Bayer 04 Leverkusen.

Mit sechs Begleitpersonen traf man sich in Harxheim und fuhr von dort zum Messegelände nach Mainz-Hechtsheim. Mit dem Shuttle-Service ging es weiter zum Stadion. Auf dem Fußweg zum Stadion mit Blick auf die neue Arena stieg die Vorfreude.

Um 14:00 Uhr, die Kinder konnten es kaum erwarten, ging es mit zwei Begleitpersonen in die Umkleidekabine im Innern des Stadions. Dort wurde zunächst ausgelost mit welcher Mannschaft man auflaufen darf. Das Los entschied, dass unsere E-Jugend Bayer 04 Leverkusen auf den Rasen führen darf. Die F-Jugend von Nackenheim führte die Mainzer aufs Spielfeld. Hierfür gab es auch blaue T-Shirts und eine Baseballkappe der Allgemeinen Zeitung, die das Ganze organisierte. Während der Wartezeit auf die Spieler waren die Kinder kaum noch zu bremsen. Ein kurzer Blick auf Rudi Völler und dann ging es los. 

Mit den Spielern von Bayer 04 Leverkusen an der Hand ging es raus auf den Rasen. Nach einer kurzen Verweildauer in der Mitte des Spielfeldes und dem obligatorischen Winken zu den Zuschauern, war es auch schon wieder vorbei und es ging wieder zurück in die Umkleidekabine. Das Umziehen musste schnell gehen, damit man zügig zu den reservierten Plätzen in der ersten Reihe kam und von dort das Spiel weiter verfolgen konnte. Die dort wartenden Begleitpersonen konnten nun in strahlende Kinderaugen blicken. Es wurde völlig begeistert mitgeteilt, mit wem man aufgelaufen war.

Doch nun musste man sich weiter auf das Spiel konzentrieren. Der Tag war vollends gelungen als Mainz nach dem Abpfiff die Partie mit 2:0 für sich entscheiden konnte.

Ohne Probleme und mit einem Grinsen im Gesicht wurde daraufhin der Heimweg mit dem Bus zum Messegelände und von dort mit den Autos nach Hause wieder angetreten.

Es bleibt festzuhalten, dass es ein toller Tag war von dem die Kinder noch lange erzählen werden.

Ein Dank gilt hierbei auch Volker Jungblut, welcher das Ganze bei der Allgemeinen Zeitung "ins Rollen brachte".

Bericht: Dirk Osten