Viel Beifall für den ersten Heimsieg
Junge Harxheim/Gau-Bischofsheimer Teams belohnen sich und die zahlreichen Fans

Soviel Beifall gab es lange nicht mehr für die Aktiven der SG: Mit einer spielerisch und kämpferisch überzeugenden Leistung fegte die überwiegend mit den Jahrgängen 91 und 92 angetretene 1. Mannschaft den Frust vom Pokalaus am zurückliegenden Mittwoch beiseite und gewann auch in der Höhe verdient mit 4:1 gegen SpVgg Mombach 03. Zuvor hatte die 2. Mannschaft ihren ersten 3er eingefahren und die Mombacher Reserve mit 5:1 überrannt.

Bei beiden Teams klappte es am Sonntag mit der Chancenverwertung. Was im Pokal gegen die Mombacher nicht sein Ziel fand, landete diesmal im Netz. Bereits die erste gelungene Kombination – Max Schirp steckte durch, Jonas Kleinschmitt legte quer – schloss Martin Wucherpfennig mit dem 1:0 ab. Genauso schön herausgespielt der zweite Treffer, als Dennis Weimer Wucherpfennig schickte, dieser innen Kleinschmitt sah und auflegte. Das 3:0 nach der Pause war eine Energieleistung von Kleinschmitt, der die Mombacher Abwehr überlief und ins lange Eck einschob. Christian Horn parierte einen nicht einmal schlecht geschossenen Strafstoß, dann aber doch ein Mombacher Treffer: Beim 1:3 prallte der Ball nach einer Flanke einem Harxheimer Abwehrspieler unglücklich auf die Schulter und von dort ins Tor. Als zehn Minuten vor Schluss der Torhüter der Gäste eine Flanke nicht festhalten konnte, reagierte Dennis Acar am schnellsten und machte mit dem 4:1 alles klar.

Erfreulich war neben dem sportlichen Erfolg auch der erneut hohe Zuschauerzuspruch: 140 Gäste bekamen guten Fußball zu sehen und dankten es den Akteuren mit Beifall in zahlreichen Szenen (z.B. bei der Auswechslung von Feyzullah Atug und Martin Wucherpfennig, die sich trotz erheblicher Blessuren in den Dienst der Mannschaft gestellt hatten.)

Am Sonntag wartet mit dem Auswärtsspiel bei Bretzenheim 46 die nächste Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Die Bretzenheimer sind nach durchwachsener Vorsaison sehr gut in die Saison gestartet und stellen neben Stadecken-Elsheim die einzige noch ungeschlagene Mannschaft der Bezirksklasse Nord. Ein schweres Spiel in einer Liga, in der es in dieser Saison anders als im Vorjahr ganz offensichtlich keine leichten Gegner gibt.&xnbsp; Die Mannschaft dankt für den bisherigen Support und freut sich über jeden, der am Sonntag, 2. Oktober, 15.00 Uhr, mit in die Albert-Stohr-Strasse nach Mainz –Bretzenheim kommt. Die 2. Mannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei.

Pokalkrimi mit schlechtem Ende – Revanche bereits am Sonntag
SG Harxheim/Gau-Bischofsheim – Mombach 03 2:3
A-Junioren – Nieder-Olm 2:1

Was ist verdient, was nicht – darüber kann man im Fußball Spieltag für Spieltag wunderbar streiten. Ein mit rund 100 Zuschauern gut besuchtes Zweitrundenspiel im rheinhessischen Bezirkspokal sah am Ende die Gäste als glückliche Sieger, wenn man Spielanlage, Torchancen und Ballbesitz betrachtet. Genauso aber kann man sagen, wenn die eine Mannschaft aus vier Chancen drei Tore machen kann und die andere aus zehn Gelegenheiten nur zwei, dann ist auch so etwas verdient. Nach gutem Beginn hatten die Blau-Weißen eine gelungene Kombination durch Christian Bulling zum 1:0 vollendet, im Anschluss aber durch eine Unkonzentriertheit in der Abwehr den Ausgleich aus dem Nichts kassiert. Es folgten zerfahrene 20 Minuten, ehe sich die Hausherren nach und nach wieder ein spielerisches Übergewicht erarbeiteten. Die trügerische Überlegenheit brachte wie in den meisten Punktspielen zuvor nichts Zählbares, und dass sich dieser Trend nach der Pause fortsetzte, rächt sich im Fußball üblicherweise. Der gestrige Abend bildete keine Ausnahme. Es wurde munter weiter kombiniert, bis die Mombacher nach geschlagenen 15 Minuten das erste Mal in den Strafraum der SG eindrangen und sofort das 1:2 erzielten. Die Spielgemeinschaft drängte weiter, verschoss einen Elfmeter und brauchte eine Standardsituation (Dennis Weimer nach einem Freistoß) zum Ausgleich. Zudem hatten die Mainzer sich durch unnötiges Meckern und folgendes Gelb-Rot dezimiert. In die fortdauernde Drangperiode setzten die Gäste in der Nachspielzeit ihren dritten Konter innerhalb von 45 Minuten: Strafstoß, Tor, Abpfiff. Die Achterbahnfahrt auf dem Platz wurde von Mannschaft und Fans noch lange nach Spielende diskutiert. Am Sonntag um 15.00 Uhr besteht in Harxheim direkt Gelegenheit, es gegen den gleichen Gegner im Ligaspiel besser zu machen.

Nachholspiel der A-Jugend

Völlig anders lief es am Dienstag im Nachholspiel der Bezirksliga-A-Jugend gegen Nieder-Olm, das im ersten Anlauf bei 1:0-Führung wegen Gewitters angebrochen worden war. Hier hätte die kampfbetonte Partie auch Unentschieden ausgehen können und wie bei den Aktiven brachte ein Elfmeter in der Schlussminute die Entscheidung, hier zugunsten der glücklichen Blau-Weißen. Ein wichtiger Dreier für Moral und Tabellenstand.

23.09.2011