Wieder einmal das Siegerpodest knapp verfehlt.


Beim Bundes-Pokal der Vereinsmannschaften Männlich, Kür modifiziert 3 wurde der SV Felsenkeller Dresden mit 297,300 Pkt. überlegen erster Sieger, vor dem SSV BW Gersdorf/Erzgebirge mit 277,00 Pkt. Die Gau-Bischofsheimer verfehlten gerade mal mit 268,250 Pkt. und nur 3,30 Pkt. Abstand den 4. Platz hinter dem TB Wiesbaden, der mit 271,550 Pkt. Platz 3 belegte. Der TB Wiesbaden war 2011 Sieger der Hessenliga 2. Hier lagen die Gau-Bischofsheimer noch 6 Pkt. und ebenfalls Platz 4 hinter den Wiesbadenern. Trotz abermaliger Leistungssteigerung reichte es nicht für das Siegerpodest. Alle vor den Gau-Bischofsheimer liegenden Vereine waren mit eins bis drei Kaderturnern besetzte Riegen. Beim ersten Gerät, dem Pferdsprung, waren am Samstag in der Früh, um 8 Uhr die Gau-Bischofsheimer Turner noch nicht voll da. In der Mannschaftswertung reichte es mit 46,400 Pkt. nur zu Platz 5. Am Barren reichte es in der Mannschaftswertung mit 48,200 Pkt. zu Platz 3, ebenso mit 43,400 Pkt. beim Ringe turnen. Trotz beachtlicher 48,750 Pkt. am Boden und am Seitpferd mit 40,950 Pkt. reichte es jeweils nur zu Platz 4. Am Reck lief es diesmal gar nicht und man musste sich mit 41,100 Pkt. begnügen. Hier mussten zwei Gau-Bischofsheimer absteigen. Trotz Fußverletzung war Fredrik Utesch mit 70,15 Pkt. und seinem 6. Platz in der Einzelwertung bester Punktesammler. Ihm folgten Christian Espenschied mit 63,000 Pkt. und der beständige Thomas Krug mit 55,70 Pkt. an fünf Geräten. Dies war für die Gau-Bischofsheimer Gerätturner, der bisher beste Erfolg im Mannschaftsturnen.

1.SV Felsenkeller Dresden297,300 Pkt.
2.SSv Bw Gersdorf/Erzgebirge277,000 Pkt.
3.TB Wiesbaden271,550 Pkt.
4.TuS Gau-Bischofsheim268,250 Pkt.
5.Vfl Vallendar266,900 Pkt.
6.Vfl Kamen 1854 Corp247,550 Pkt.