Rheinland-Pfalz Mannschaftsmeisterschaften

16. Nov. 2003 in Contwig / Pfalz


Dreißig Turnriegen, davon 10 aus Rheinhessen hatten sich zu den Rheinland-Pfalz Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen der Männer qualifiziert. Den aktiven Turnern vom TuS Gau-Bischofsheim blieb es vorbehalten die einzigen Rheinland-Pfalz Meistertitel nach Rheinhessen zu holen. Es ist festzustellen, dass bei den von Honoratrainer Dr. Otto mitbetreuten Turnern vor allem haltungstechnische Verbesserungen eingetreten sind. Der TuS Gau-Bischofsheim und die TSG Weinheim arbeiten bei den Aktiven gut zusammen. Florian Fritsch, ein Einzelkämpfer der TSG Weinheim trainiert und startet mit den Gau-Bischofsheimer Turnern über das Zweitstartrecht in einer Riege und sie brachten es dann fertig den einzigen Rheinland-Pfalz Mannschaftsmeistertitel nach Rheinhessen zu holen. Die Gau-Bischofsheimer zeigten zu Beginn des Wettkampfes einige Schwächen. Bis sie sich versahen lagen sie am ersten Gerät, dem Bodenturnen mit 2,05 Pkt. gegen den Mitbewerber TV Rüdesheim bei Bad Kreuznach im Rückstand. Am Seitpferd und an den Ringen wurde wieder leicht aufgeholt. Beim Pferdsprung war man mit 21,70 zu 21,85 Punkten wieder unterlegen. Ausgerechnet hier war der Senior der Gau-Bischofsheimer Frank Flick mit 7,40 von 8,00 erreichbaren Punkten bester Einzelturner. Am Barren wurden nochmals zwei Zehntel herausgeturnt. Am letzten Gerät, dem Reck waren die Gau-Bischofsheimer nicht mehr zu erkennen. Voll diszipliniert und konzentriert turnten Thomas Krug, Marek Seiter und Hartmut Scherner ihre Reckübungen durch. Vor einem begeisterten Publikum turnten Scherner und Krug punktgleich mit 8,25 Pkt. die Tageshöchstnote. Mit 23,65 zu 17,85 Punkten am Reck wurden die Gau-Bischofsheimer mit 124,05 zu 114,40 Pkt. gegen den TV Rüdesheim Rheinland-Pfalz Mannschaftmeister der Männer. Die langwirige und anstrengende Vorbereitungszeit auf diesen Wettkampf wurde schießlich mit einem sehr großen und spannenden Erfolg belohnt.